Dieser Eintrag wurde am Dienstag, 24. März 2020 um 07:52 erstellt und ist abgelegt unter Allgemein.

Auf Gute Nachbarschaft

Montag, 23. März 2020

Hallo zusammen,

nun also doch noch mal eine Steigerung der Beschränkungen. Seit Sonntag darf man nur noch zu zweit ins Freie bzw. als Familie oder Hausgemeinschaft, allerdings bleibt uns die generelle Ausgangssperre (bis jetzt) noch erspart.
In diesen Tagen wird mir die Bedeutung der Nachbarschaft bewusst. Wenn man in der Bewegnungsfreiheit eingeschränkt ist, da wird es um so wichtiger, wen man als Nachbarn hat. Hier ein Schwätzchen über den Gartenzaun, da leiht man sich etwas und dann plötzlich ertönt Musik vom Balkon: „Freude schöner Götterfunken“. Fast paradisisch gerade jetzt so eine Gemeinschaft zu erleben. Da treten die Streitigkeiten, das Kauzige, das Verletzénde der Vergangenheit in den Hintergrund. Nachbarn, das sind die Menschen, auf die man jetzt zählen kann, die man jetzt braucht, die uns brauchen, und die man gerade ganz anders wahrnimmt und in ihrem Anderssein sogar versteht. Es bilden sich gerade verantwortliche Nachbarschaften: Menschen, die füreinander einkaufen und sich helfen, wenn es nötig ist und aufeinander achten im positiven Sinne. „Bleib gesund!“, habe ich heute einer Nachbarin gesagt und sie antwortete: „Du auch!“ Achten wir auf die, mit denen wir gerade zusammen leben.

„Schauen Sie mehr Fernsehen!“ Diese E-Mail erreichte mich heute morgen von unserer Ev. Medienzentrale in Frankfurt. Die Medienzentrale unserer Landeskirche hat hier ein paar TV-Tipps zusammengestellt, vielleicht ist etwas für euch dabei: https://medienzentrale.ekhn.de/aktuelles/tv-tipps.html#c59688

Eine Website möchte ich gerne weitergeben, von der ich im Radio gehört habe. Hier bekommen gelangweilte Kinder jeden Tag gute Basteltipps. Ein Adventskalender in der Coronakrise sozusagen. Sie nennen sich selbstironisch die Quarantäne Kids. https://www.geschwisterloewenstein.de/

Und dann habe ich noch Pastor Jonas Goebel aus Hamburg-Lohbrügge erfahren. Er lädt ein zum WhattsApp Bibellesen oder bietet eine Predigth@ppchen an. Lohnenswert fand ich auch die 2. Predigt nach Corona. Neugierig geworden? Dann schaut rein: https://auferstehungskirchengemeinde.de/

Vielleicht habt ihr am Sonntag einen Gottesdienst im Fernsehen mitverfolgt oder einen Gottesdienst gestreamt oder wart in unserer Kirche und seid dort zur Ruhe gekommen. Wie auch immer. Ich sage an dieser Stelle herzlichen Dank für alle Rückmeldungen, auch für die kritischen, zu meiner Predigt. Das ist schön inhaltliche Anmerkungen zu bekommen. Schreibt mir gerne, wenn ihr mögt. Teilt gerne diese E-mail mit anderen und denkt auch an die Menschen, die in eurer Nachbarschaft wohnen.

Schließen möchte ich mit heute mit einem Bibelvers. Im Buch der Sprüche heißt es: „Ein Nachbar in der Nähe ich besser als ein Bruder in der Ferne“ Sprüche 27,10

In diesem Sinne, bleibt gesund und miteinander verbunden.

Liebe Grüße
Pfarrer Norbert Feick

Tags: