11 Jahre und 2 Monate « Ev. Kirchengemeinde Neckarsteinach und Darsberg
Dieser Eintrag wurde am Dienstag, 26. April 2011 um 12:59 erstellt und ist abgelegt unter Rückblick.

11 Jahre und 2 Monate

Pfarrer Hammerschmidt nimmt Abschied vom Kindergottesdienst

11 Jahre und 2 Monate genau – so ließ es Pfarrerin Marion Rink die versammelte Gemeinde wissen – hatte bis zu diesem 3. Advent 2010 Pfarrer Dieter Hammerschmidt in verantwortlicher Funktion die Kindergottesdienstarbeit in Darsberg begleitet. Jetzt hat er schweren Herzens Abschied genommen.

Pfarrer Dieter Hammerschmidt war mit seiner Frau Elisabeth im Ruhestand von Münster (bei Darmstadt) nach Neckarsteinach gezogen und hatte recht bald darauf seinen neuen Platz vor allem in der Kapelle in Darsberg gefunden. Wie auch in seinen Berufsjahren hatte es ihn auch hier im Neckartal wieder zu den Kinder hingezogen. So waren die Gottesdienste mit den Kindern und den erwachsenen und jugendlichen Helferinnen und Helfern ihm ein Herzensanliegen. In großer Treue, mit viel Sorgfalt und mit immer neuen Ideen hat er über all diese Jahre zusammen mit dem KiGo-Team Gottesdienste, Sommerfeste, Krippenspiele, Familiengottesdienste und Ostereiersuchen geplant, vorbereitet und mit großer Liebe zu den Kindern und der Guten Botschaft von Jesus Christus durchgeführt.

Nun verabschiedete er sich beim Familiengottesdienst mit Krippenspiel mit einem lachenden Auge und einem weinenden Auge: so viele Kinder noch einmal um ihn, so viel Segen auf dem Weg und freilich auch das Trauern, dass er in dieser Weise so nicht mehr dabei sein wird.

Pfarrerin Marion Rink dankte ihm von der ganzen Gemeinde und vom Kirchenvorstand und erinnerte daran, wie viele Kinder und Jugendliche, die den Darsberger Kindergottesdienst besucht hatten, eine große Anzahl von biblischen Geschichten kennen und ein inneres Verständnis und eine Liebe zu Gottesdiensten gefunden haben. Und so erhielt er auch neben einem Adventskalender mit der Landkarte des biblischen Israels auch Geschenke, die ihn an diese besondere Zeit in Darsberg tagein tagaus erinnern.

Joachim Engel, der ebenfalls in all den Jahren mit Dieter Hammerschmidt den Kindergottesdienst leitete, hob in seinem Dank hervor, dass Dieter Hammerschmidt trotz seiner großen Erfahrung und seinem Wissen sich im Team nie obenan gestellt hat und sich immer verstand als einer von den vielen mit den je ihren eigenen besonderen Gaben. Als besonderes Geschenk überreichte er ein von den Kindern und Eltern selbst gestaltetest Buch.

Auch Ulrike Diener-Bartmann dankte ihm von allen Mitarbeitenden und wünschte ihm Segen auf seinem Weg.

Dann spendete Dieter Hammerschmidt vorerst das letzte Mal den Segen dieser großen Gemeinde aus Eltern und Kindern, Großen und Kleinen.

Und ganz zum Schluss kam dann noch der Nikolaus und wünschte Dieter Hammerschmidt auch vom „Nikolaus-Verband“ alles, alles Gute.

Beim Abschied sagte ihm ein Kind: „Warum gehst Du fort, kannst Du nicht bleiben? Geht nicht fort!“

Ganz fort werden die Hammerschmidts wahrlich nicht gehen. Sie wohnen ja weiter bei uns Am Bischofswald. Sie sind weiter in der Gemeinde zu Hause. Sie werden sich weiter einbringen (z. B. im Redaktionsteam des „Kirchenfensters“ oder bei Gottesdiensten für Große wie für Kleine). Wir alle wünschen Ihnen einen heilvollen Weg

Jürgen Rink